aktuelles


IMMER INFORMIERT SEIN ...


NEU - Rezeptbestellung online

Nutzen Sie für Ihre Rezeptbestellung das Online-Formular, einfach klicken und bestellen!


Elektronisches Rezept (e-Rezept)

Gemäß den gesetzlichen Vorgaben stellen wir ab sofort eRezepte für Medikamente aus (ausgenommen Hilfsmittel, Privatrezepte, Grüne Rezepte und Betäubungsmittel).

Bitte beachten Sie:

Die Ausstellung von Rezepten für Medikamente ist seit der Einführung des eRezeptes nur möglich, wenn Ihre Versichertenkarte im laufenden Quartal bereits eingelesen ist. Folgeverordnungen sind dann jederzeit papierlos möglich und Sie oder Ihre Angehörigen  können das eRezept mit der Versichertenkarte oder der Gematik-App direkt in der Apotheke einlösen, ein vorheriger Praxisbesuch ist dann nicht mehr nötig. Auf Wunsch stellen wir Ihnen zusätzlich noch einen Papierausdruck des eRezeptes aus.

Zum besseren Verständnis sehen Sie folgende Videos:


Ihre Versichertenkarte - wichtiger denn je

Ihre Versichertenkarte ist für die Ausstellung eines eRezeptes, zum Einlösen der Medikamente in der Apotheke, für eine korrekte Datenspeicherung und Abrechnung mit den Krankenkassen notwendig, deshalb sollten Sie sie immer dabei haben.

Außerdem helfen Sie uns dadurch, den zeitlichen Aufwand für telefonische oder schriftliche Mahnungen zu reduzieren. 


Coronaimpfung

Laut STIKO ist die Corona-Auffrischimpfung für alle Personen ab 60 Jahren im jährlichen Rhythmus empfohlen. Der Abstand zur letzten Impfung bzw. Coronainfektion muss mindestens ein Jahr betragen. Da der Impfstoff nur im 6-er Pack verfügbar ist, ist es notwendig, dass Sie sich bei uns zur Impfung anmelden und das Datum Ihres letzten Impftermins bzw. Coronainfektion angeben. 


Betriebsausflug  zur Brachtalm

Betriebsausflug auf die Brachtalm
Betriebsausflug auf die Brachtalm

Der heurige Betriebsausflug führte uns auf die Brachtalm am Hochgern. Nach dem schweißtreibendem Aufstieg erwarteten uns die Hüttenwirte Doris und Sepp mit großartiger Verpflegung. In geselliger Runde verbrachten wir den Hüttenabend auf der schönen Alm.

Nach einer Nacht im Matratzenlager und köstlichem Frühstück ging es gemütlich wieder zurück ins Tal!


Elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (eAU)

Gemäß den gesetzlichen Richtlinien übermitteln wir die Daten Ihrer Arbeitsunfähigkeit digital innerhalb von 24 Stunden an Ihre Krankenkasse. Der Ausdruck der Krankmeldung für Ihren Arbeitgeber entfällt, nur in Fällen von Arbeitslosigkeit erhalten Sie eine Ausfertigung der Krankmeldung für das Arbeitsamt. Sie erhalten somit ab sofort nur noch eine Bescheinigung für Ihre Unterlagen und informieren Ihren Arbeitgeber telefonisch über die Dauer der Krankmeldung. Ihr Arbeitgeber kann anschließend die Krankmeldung digital bei Ihrer Krankenkasse abrufen. 


Impfung gegen Gürtelrose

Gürtelrose (Herpes zoster) wird wie Windpocken (Varizellen) durch Varizella-Zoster-Viren verursacht. Die meisten Erwachsenen ab 50 Jahren haben in ihrem Leben die Windpocken durchgemacht, dabei nisten sich Viren im Körper in den Nervenzellen ein. Wenn das Immunsystem - beispielsweise im Alter - schwächer wird, können die Viren wieder aktiv werden und einen schmerzhaften Ausschlag, die Gürtelrose, und länger anhaltende Nervenschmerzen hervorrufen. 

Die Impfung gegen Gürtelrose wird empfohlen für alle Personen ab 60 Jahre. Eine Impf-Empfehlung gilt auch für Personen ab 50 Jahre, die chronische Erkrankungen wie z.B. Diabetes mellitus, rheumatoide Arthritis oder chronische Lungenerkrankung haben oder deren Immunsystem durch Krankheit geschwächt ist.

Der Impfung besteht aus zwei Impfungen im Abstand von 2 Monaten, dazu kommen Sie bitte während unserer Sprechzeiten in die Praxis. Bitte beachten Sie, dass Sie zum Zeitpunkt der Impfung gesund sind und keinen Infekt haben. 

Leider besteht immer wieder eine begrenzte Verfügbarkeit des Impfstoffs,  deshalb raten wir Ihnen, sich vor der Impfung bei uns zu informieren, ob der Impfstoff vorrätig ist.